1551426

WSJ: Apple verhandelt mit Kabelnetzen über Apple TV

16.08.2012 | 09:13 Uhr |

Statt eines eigenen Fernsehapparates will Apple anscheinend sich mehr auf die Inhalte konzentrieren. Laut Wall Street Journal verhandelt der Konzern mit mehreren Kabelnetzbetreibern über Fernseher-Übertragung auf dem Apple TV.

Das Wall Street Journal (WSJ) will aus "informierten Kreisen" erfahren haben, dass Apple mit mehreren US-Kabelnetzbetreibern über den Einsatz einer Settopbox verhandelt. Kunden sollen Inhalte der Netzbetreiber auf ihrer Apple TV sehen dürfen, ist das Ziel der Verhandlung, die noch nicht abgeschlossen seien. Unter den Gesprächspartnern Apples sei zunächst Time Warner Cable Inc der wichtigste, schreibt das Wall Street Journal. Apple und Time Warner wollten die Spekulationen nicht kommentieren.

Apple führt bekanntlich schon länger Gespräche mit großen Kino-Studios und Kabelnetzbetreibern über die Distribution von Inhalten via Apple TV, der ähnlich wie der Verkauf der Musik-Titel und -Alben über iTunes Store funktionieren soll. Zuletzt im Februar gab es Berichte , dass Apple mit AT&T und Verizon über Kooperation im Bereich Fernsehen verhandelt. Gleichzeitig berichteten renommierte kanadische Zeitungen über eine Partnerschaft zwischen Apple und großen lokalen Providern Rogers Communications und BCE. Mitte Juli besuchte Apples CEO Tim Cook Sun Valley Conference. Dies ist ein beliebtes Treffen für alle, die Rang und Namen in den US-Medien haben. Dazu ist die Konferenz eine gute Angelegenheit, um die Deals zu besprechen und beschließen. In der Vergangenheit hatten der verstorbene Apples Gründer Steve Jobs und der aktuelle CEO Tim Cook solche Veranstaltungen ignoriert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1551426