1044419

Apple TV wird zum Millionenseller

21.12.2010 | 15:22 Uhr |

Apple nennt erstmals Verkaufszahlen für die Settopbox Apple TV. Noch in dieser Woche wird die erste Million Geräte über die Ladentische gegangen sein.

Das Apple TV in der ursprünglichen Version mit Festplatte - zunächst mit 40 GB, dann mit 120 GB Kapazität - hatte Apple stets als "Hobby" bezeichnet und keinerlei Verkaufszahlen veröffentlicht. Allzu hoch dürften diese nicht ausgefallen sein. Mit der am 1. September vorgestellten neuen Version ändert sich die Situation, Apple vermeldet, noch in dieser Woche eine Million verkaufte Apple TV feiern zu können. Das neue Apple-TV ohne Festplatte, das vor allen Dingen als Empfänger von Streams von Mac, iPhone und iPad dient und auf seinem 8 GB großen internen Flash-Speicher im iTunes Store geliehene Filme und TV-Shows zwischenspeichert, ist seit Anfang Oktober im Handel erhältlich. Eine Million verkaufte Geräte bis Weihnachten sind kein schlechtes Ergebnis. Zum Vergleich: das seinerzeit nur in den USA erhältliche iPad verkaufte Apple in den ersten 28 Tagen eine Million mal, der iPod benötigte für die Marke fast zwei Jahre. Das Apple TV kostet 119 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1044419