1038614

Apple Graphics Tablet versus iPad

16.08.2010 | 11:39 Uhr |

Unser amerikanisches Schwestermagazin Computerworld hat ein längst vergessenes Apple-Tablet aus dem Jahr 1979 ausgegraben und gegen das aktuelle iPad "antreten" lassen.

App Tab Touch Apple 1979
Vergrößern App Tab Touch Apple 1979

Apple Graphics Tablet hieß das von Summagraphics hergestellte und von Apple für den Apple II vertriebene Tablet, das der peripheren Eingabe grafischer Elemente diente und nicht wie das iPad ein Standalone-Produkt war. Schon von daher verbietet sich ein ernsthafter Vergleich der beiden Geräte. Das Apple Graphics Tablet begegnete Computerworld auf einer Veranstaltung vergangenen Monat, als Apple-II-Fan Tony Diaz dieses Gerät bei sich hatte. Das Apple Graphics Tablet kostete 650 US-Dollars und unterstützte eine Auflösung von 280 x 192 Pixeln. Es wurde mit einer Interface-Card inklusive Kabel geliefert, über die es mit dem Apple II verbunden werden konnte. Die nötige Software fand sich auf einer 5,25-Zoll-Diskette. Das altertümliche Apple-Tablet hat die quadratischen Ausmaße von etwa 40 x 40 Zentimeter Länge x Breite und war zirka 2,5 Zentimeter hoch. Die Eingaben erfolgten mit einem Stylus, der über das Kabel an die Karte im Apple II angeschlossen war. Die Oberfläche bestand aus einem Kunststoffüberzeug, der das Display in Segmente unterteilte. Am oberen Tablet-Rand befanden sich mehrere Buttons, über die sich mit dem Stylus Befehle ausführen ließen. Das Apple Graphics Tablet kam mit einem Handbuch mit immerhin 123 Seiten zum Anwender. Weitere Details und Abbildungen gibt es bei Computerworld.

Info: Computerworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038614