2159761

Dafür nutzt man die Apple Watch im Alltag

01.12.2015 | 08:31 Uhr |

Um die Zeit abzulesen, natürlich. Schwedische Forscher haben untersucht, wozu Apple Watch und Konsorten noch nützlich sind.

Wozu braucht man eigentlich eine Smartwatch? So ganz hat das Apple auch noch nicht beantworten können, eine Studie des Mobile Life Research Centre der Universität von Stockholm gibt aber Hinweise. Zwölf Probanden bekamen für einen Monat eine Smartwatch, eine am Körper getragene Kamera protokollierte Anzahl und Dauer der Aktivitäten. Die häufigste war dabei wie zu erwarten das Checken der Uhrzeit, doch galt dieser nur jeder zweite Blick auf das Handgelenk.

Die Uhr war auch häufig zum Lesen eingehender Benachrichtigungen oder als Hilfsgerät für den Workout zum Einsatz. Auch als Navigationsgerät oder zur schnellen Beantwortung von Mails nutzten die Probanden die Uhr. Allgemein ist sie meist in Situationen als "zweiter Bildschirm" herangezogen worden, wenn das Benutzen eines Smartphones die jeweilige Aktivität zu sehr gestört hätte. Die Autoren der Studie sehen für die Smartwatch gute Chancen, in Zukunft die herkömmliche Armbanduhr zu ersetzen, der Begriff "Smartwatch" werde dereinst synonym mit "Watch" sein, so wie die Leute schon heute kaum noch Unterschiede zwischen "Mobiltelefon" und "Smartphone" machen würden. Hier die komplette Veröffentlichung der Universität von Stockholm (PDF).

0 Kommentare zu diesem Artikel
2159761