2169952

Produktive Arbeit: Drei Apps für die Apple Watch

15.01.2016 | 15:51 Uhr |

Die Gesundheitsfunktionen der Apple Watch sind sehr beliebt, aber auch im Alltag machen verschiedene Anwendungen das Leben leichter. Neben Fitness-Apps sorgen auch diverse Navigationsprogramme am Handgelenk für den richtigen Weg. Wer mit der Apple Watch noch produktiver und motiviert arbeiten möchte, sollte sich diese Apps auf jeden Fall man genauer anschauen.

Für Besitzer einer Apple Watch und eines iPhones bieten sich besondere Möglichkeiten, produktiv und Geräte übergreifend zu arbeiten. Wir stellen Ihnen drei kostenlose Apps vor, mit denen man seine Ideen digital festhalten und bearbeiten kann. In Verbindung mit einer Apple Watch soll das Arbeiten sogar noch produktiver sein.

1. Evernote

Evernote bietet von allen drei Vergleich-Apps die meisten Funktionen.
Vergrößern Evernote bietet von allen drei Vergleich-Apps die meisten Funktionen.
© Apple

Mit der kostenlosen App Evernote können die Nutzer Notizen und Checklisten an jedem beliebigen Ort erstellen und diese mit allen Geräten synchronisieren. Egal, wo man sich befindet – eine Idee oder ein spontaner Einfall kann sofort festgehalten werden und auch mit anderen App-Nutzern geteilt und besprochen werden. Die App bietet neben einer Textfunktion ebenfalls die Möglichkeit, Fotos zu machen. Bei Dokumenten erkennt die Kamera sogar eigenständig, zu welchem Zeitpunkt ein Bild geschossen werden soll, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Außerdem kann man mit der Audio-Funktion Sprachnachrichten speichern. In den sogenannten Notizbüchern können die Dokumente zu einem bestimmten Thema abgelegt werden. Falls Sie die umfassende Funktionalität der App abschreckt, müssen Sie sich keine Sorgen machen: Besonders hilfreich sind kleine Tutorials, die beim ersten Öffnen der App erscheinen. Diese stellen die unterschiedlichen Funktionen kurz vor, die Tipps lassen sich aber auch überspringen.

Während man auf dem iPhone arbeitet, behält man mit der Apple Watch die Übersicht.
Vergrößern Während man auf dem iPhone arbeitet, behält man mit der Apple Watch die Übersicht.
© Apple

Wenn man Evernote auf der Apple Watch installiert hat, kann man dieser Notizen diktieren. Die Audiodatei wird daraufhin in Evernote transkribiert. Natürlich kann man sich auch auf der Apple Watch kürzlich aufgerufene Notizen einsehen. Besonders nützlich ist die Erinnerungsfunktion: Der Anwender kann jeder Notiz eine Erinnerung einfügen. Neben Datum und Uhrzeit der Erinnerung kann man sich zudem auch per Mail erinnern lassen. Jeder, der organisiertes und produktives Arbeiten schätzt, sollte sich diese App mal genauer anschauen – zumal sie kostenlos zum Download bereit steht.

2. Wunderlist

Mit Wunderlist kann man seine Listen leicht und effizient bearbeiten.
Vergrößern Mit Wunderlist kann man seine Listen leicht und effizient bearbeiten.
© Apple

Die sehr minimalistisch, aber dennoch sehr hübsch gestaltete Listen-App steht ebenfalls kostenlos im App Store zur Verfügung. Anders als bei der Evernote-App gelangt man nach der Anmeldung (Benutzername, E-Mail, Passwort) direkt in das Hauptmenü. Der einfache Aufbau der App macht eine derartige Einführung jedoch auch unnötig, da sich die App von allein erklärt.

Das Design überzeugt sowohl auf dem iPhone, als auch auf der Apple Watch.
Vergrößern Das Design überzeugt sowohl auf dem iPhone, als auch auf der Apple Watch.
© Apple

Zuerst kann man auswählen, welche Art von Listen man überhaupt in sein Hauptmenü aufnehmen möchte. Zur Auswahl stehen Einkaufsliste, Filme, Reisen, Arbeit, Familie und Privat, man kann jedoch auch eigene Listen erstellen. Um neue Einträge in den Listen hinzuzufügen, muss man nur auf die gewünschte Liste drauf tippen. Die Einträge bieten weitere Optionen, wie zum Beispiel das Hinzufügen eines Datums, einer Teilaufgabe, eines Kommentars, sowie Dateien. Alle Listeneinträge lassen sich mit einem Stern markieren, sodass man den Einträgen verschiedene Prioritäten zuordnen kann. Man kann Listen sortieren, per Mail versenden, ausdrucken oder auch mit anderen Nutzern teilen. Auch diese App lenkt seinen Fokus auf das gemeinsame Arbeiten und bietet die Möglichkeiten zur Interaktion untereinander. Jeder, der einen Listenplaner mit Sharing-Funktion gebrauchen kann, sollte dieser App eine Chance geben.

 3. Quip

Mit Quip kann man seine Dokumente mit einem professionellen Look versehen.
Vergrößern Mit Quip kann man seine Dokumente mit einem professionellen Look versehen.
© Apple

Wem die ersten beiden Apps nicht zusagen, kann es mal mit Quip ausprobieren. Ähnlich wie bei den vorherigen Applikationen hat diese App ebenfalls das Ziel, Dokumente zu bearbeiten – und zwar gemeinsam. „Kein Hin- und Herschicken von Dokumenten mehr, um Feedback zu bekommen. Mit Quip kann jeder sehen, was die anderen am Dokument ändern – in Echtzeit.“ So beschreibt der Hersteller selbst die App.

Quip bietet eine Chat-Funktion, mit der man sich Live über die Arbeiten austauschen kann.
Vergrößern Quip bietet eine Chat-Funktion, mit der man sich Live über die Arbeiten austauschen kann.
© Apple

Quip beschränkt sich bei dem Aufbau der App auf nur sehr wenige Inhalte: Dokumente, Tabellen und Ordner. Diese können jedoch unterschiedlich bearbeitet werden:unterschiedliche Schriftstile, das Einfügen von Fotos, sowie verschiedene Formatierungsmöglichkeiten. Außerdem kann man Kontakte innerhalb des Dokuments mit einem @-Zeichen markieren, sodass diese auch auf das Dokument zugreifen können und über die Erwähnung benachrichtigt werden. Bereits bestehende Dokumente können importiert werden, in der App gefertigte Dokumente können freigegeben werden. Entweder teilt man seinen Kontakten einen Link über Nachrichten, Mail, Twitter, Facebook oder Whatsapp mit, oder Sie erstellen PDF-Dokumente oder drucken die Dokumente aus. Quip erlaubt es außerdem, die Dokumente in Microsoft Word zu exportieren.

Über die Apple Watch kann man den Quip-Eingang einsehen, den Chat nutzen und hat zudem eine Übersicht über seine Kontakte.

Für Personen, die Dokumenten-Sharing mit Freunden, der Familie oder Arbeitskollegen auf einer professionelleren Ebene bevorzugen, könnte Quip eine attraktive Alternative sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2169952