2109027

Apple-Watch-Saphirglas stammt offenbar aus Russland

19.08.2015 | 22:34 Uhr |

Nach der Insolvenz von den US-Amerikanischen Lieferanten GT Advanced musste sich Apple andere Quellen für die Saphirglas-Displays suchen.

Laut einem Bericht von Sputnik News ist die russische Firma Monocrystal aktuell wichtigster Lieferant des Apple Watch-Saphirglases. Einer Studie der Marktforscher von Yole Developpement zufolge sei die Firma einer der Markführer für künstliches Saphirglas, das als besonders kratzfest gilt und seit längerer Zeit für Luxusuhren verwendet wird. Das Unternehmen liefert 2-Zoll-Saphir-Wafer, aus denen die Gläser der Apple Watch und Apple Watch Edition hergestellt werden. (Bei dem Modell Sport kommt statt Saphirglas das Glas Ion-X zum Einsatz.) Ursprünglich war die amerikanische Firma GT Advanced Lieferant für Saphirglas, die Firma ging aber in die Insolvenz und führte zuletzt einen Rechtsstreit mit dem Hauptkunden Apple. Ob sie Apple weiter beliefert, ist uns nicht bekannt.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2109027