2174539

Gartner: Wearables boomen dank Apple Watch

03.02.2016 | 09:55 Uhr |

Smartwatches und andere Wearables bieten nach Meinung der Marktforscher von Gartner starke Wachstumschancen. Apple ist vorne mit dabei.

Apple scheint einen positiven Einfluss auf den Wearables-Markt zu haben, schließen die Marktforscher von Gartner aus ihren Daten. Dank der Apple Watch bekomme der Markt deutliche Wachstumsimpulse, Wearables wie Fitnessarmbänder, Smartwatches und VR-Brillen werden populärer. Hätten die Hersteller weltweit im Jahr 2015 noch 232 Millionen Geräte verkauft, werden es 2016 schon 274 Millionen sein und 2017 dann 322 Millionen. Insbesondere Smart Watches boomen, 2017 werden 66 Millionen intelligente Uhren über die Ladentische gehen, 2015 waren es noch 30 Millionen. Der Markt werde bis zum Jahr 2019 auf ein Volumen von 17,5 Milliarden US-Dollar wachsen. Apple verrät nach wie vor nicht, wie viele Apple Watches bisher verkauft wurden, seriöse Schätzungen gehen von rund 10 Millionen Geräten aus. Aller Voraussicht nach wird Apple noch in diesem Frühjahr ein Nachfolgemodell auf den Markt bringen, das den ein anderen Sensor und damit Nutzen hinzufügen könnte. Die Rede ist derzeit vom 15. März als Termin für Apples Frühjahrskeynote."

Wearables kommen ihren Besitzern so nahe wie noch nie ein Computer zuvor, nicht zu unrecht spricht Apple über die Apple Watch als "das persönlichste Gerät, das wir je gebaut haben". Andere Geräte scheinen aber ihren Nutzern zu nahe zu kommen: Kanadische Forscher haben in einer Studie herausgefunden , dass Fitnesstracker vieler Hersteller Daten ihrer Nutzer preisgeben. Apple ist mit seiner Apple Watch aber ausdrücklich ausgenommen. Der große Rest verwende aber ein eindeutiges Identifier-Signal über Bluetooth, das den Tracker mit dem Smartphone koppelt. Innerhalb der Bluetooth-Reichweite können nun Beacons das Signal auslesen und ein Bewegungsprofil des Nutzers anlegen. Dies sei vor allem in Kaufhäusern der Fall.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2174539