1505126

Apple: Weiteres Rechenzentrum in Nevada geplant

28.06.2012 | 09:55 Uhr |

In Reno im US-Bundesstaat Nevada soll voraussichtlich noch in diesem Jahr ein neues Rechenzentrum von Apple entstehen, das der Hersteller insbesondere zur Unterstützung der eigenen Online-Dienste nutzen will.

Einem Bericht bei News 4 zufolge hat Apple diese Pläne inzwischen offiziell bestätigt und spricht davon, dass das nächste Rechenzentrum des Unternehmens aus Cupertino in Reno entstehen soll, um den iTunes Store, den App Store sowie die iCloud-Dienste zu unterstützen. Sollte der Plan von den Behörden genehmigt werden, könnten damit Hunderte neuer Jobs über die nächsten Jahre entstehen, sowohl in der Bauphase als auch im permanenten Betrieb des Datencenters.

Bereits im August, beim geplanten Baubeginn, könnten etwa 500 Arbeitsplätze für die Konstruktionszeit entstehen. So behördliche Erwartungen, die Regierung in Nevada ist schon ganz in das Projekt involviert. Apple seinerseits schätzt, dass das Rechenzentrum 1 Milliarde US-Dollar an Umsatz in der Region in einem Zeitraum von zehn Jahren generieren könnte. Fertig gestellt sein soll das Datencenter bereits Ende dieses Jahres.

Danach rechnen Offizielle mit etwa 230 neuen permanenten Arbeitsplätzen bei Apple sowie 90 damit in Verbindung stehenden indirekten Jobs. Reno wäre das insgesamt vierte Rechenzentrum von Apple, ein weiteres ist im Bundesstaat Oregon in Planung. Der Ort wurde offensichtlich aufgrund seiner niedrigen Steuern ausgewählt . Inzwischen hat der Stadtrat von Reno einstimmig eine zehnjährige Steuererleichterung für Apple beschlossen, wenn das Unternehmen in Stadtnähe zwei große Firmengebäude errichtet. Eines soll zusätzliche Server für die iCloud beherbergen, das zweite Gebäude für Büros und die Administration zuständig sein.
 
Info: MacNN

0 Kommentare zu diesem Artikel
1505126