1178016

Apple bestellt NAND und RAM bei Elpida und Toshiba

22.09.2011 | 07:20 Uhr |

Apple will offensichtlich unabhängiger von Samsung als Zulieferer werden, da die Patentstreitigkeiten um Tablets und Smartphones mit dem koreanischen Elektronikhersteller immer mehr eskalieren

Wie Electronista unter Berufung auf Quellen aus der Industrie berichtet , bestellt Apple mehr NAND- und RAM-Speicher-Module in Japan bei Elpida und Toshiba . Bereits länger drehen sich Spekulationen um einen Chip-Lieferanten, die beiden nächsten Generationen seiner ARM-Chips für iPhone und iPad will Apple nicht mehr länger bei Samsung fertigen lassen, sondern von TSMC , lediglich die den Displays für das kommende iPad 3 bestehe noch völlige Abhängigkeit von Samsung. Doch auch als Zulieferer von Speichermodulen dürfte Samsung noch eine Weile für Apple wichtig sein, 30 allen NAND-Flash-Speichers und 40 Prozent der Weltproduktion von RAM-Bausteinen stammen von Samsung, mit Apples hoher Nachfrage kommen daher nur die Koreaner auf Dauer mit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178016