1512860

Apple aktualisiert Configurator

05.07.2012 | 09:41 Uhr |

Das kostenlose Verwaltungsprogramm für iPhone und iPad in kleinen Unternehmen, Schulen und Universitäten hat neue Funktionen und Verbesserungen erhalten.

Gerade für kleinere Firmen, die das iPad oder iPhone einführen und verwalten wollen, ist das von Apple bereitgestellte iPhone-Konfigurationsprogramm (iPhone Configuration Utility) oder ein Mobile-Device-Management-System von Drittanbietern mehrere Nummern zu groß, vom Aufwand, sich in die Lösung einzuarbeiten, ganz zu schweigen. Ab einer Handvoll iOS-Geräte ist es aber auch ziemlich mühsam, diese manuell zu konfigurieren.

Die Benutzeroberfläche des Apple Configurator
Vergrößern Die Benutzeroberfläche des Apple Configurator

Abhilfe bietet der kostenlose Apple Configurator für Mac OS X (ab Version 10.7.2), den das Unternehmen im März zusammen mit dem neuen iPad vorgestellt hat . In der nun erschienenen Version 1.1 hat Apple nach eigenen Angaben nicht nur Stabilität und Leistung verbessert, sondern bietet auch neue Funktionen. So gibt es eine neue Einstellung zum Deaktivieren der automatischen Löschfunktion von Apps oder Profilen, die vom Benutzer installiert wurden, wenn eine Konfiguration erneut auf einem betreuten Gerät angewendet wird.

Leider kann man mangels VPP derzeit noch keine kostenpflichtigen Apps auf die verwalteten Endgeräte verteilen.
Vergrößern Leider kann man mangels VPP derzeit noch keine kostenpflichtigen Apps auf die verwalteten Endgeräte verteilen.

Außerdem kann man nun deaktivieren, dass ein Gerät erneut konfiguriert wird, sobald es die Verbindung zum Apple Configurator herstellt. Zudem zeigt der Profileditor jetzt an, wenn ein Profil nicht auf einem betreuten Gerät installiert werden kann, da eine obligatorische Angabe in einem Feld fehlt

Auch die Installation von bezahlten Apps mit Einlösecodes des VP-Programms ( Volume Purchase Program ) wurde überarbeitet und vereinfacht. Leider kann diese nützliche Funktion zur einfachen Verteilung von Bezahl-Apps hierzulande noch nicht genutzt werden - das VP-Programm ist nach wie vor nicht in Deutschland verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1512860