1828786

Apple aktualisiert OS X Server auf Version 2.2.2

18.09.2013 | 11:18 Uhr |

Mit einem Update behebt Apple einige Fehler bei OS X Server behoben und die Performance verbessert.

Mit OS X Server bietet Apple eine einfach und gut integrierte Lösung für eine eigene Server-Infrastruktur für Zuhause oder das Büro. Mit dem Update auf Version 2.2.2 hat Apple nun einige Verbesserungen und Bugfixes vorgenommen. Unter anderem hat man beispielsweise am Chaching-Server gearbeitet, um für schnellere und zuverlässigere Downloads zu sorgen, einen neuen Monitoring-Dienst für Time-Machine-Backups implementiert (dieser zeigt an, welche Geräte wann und auf welches Speichergerät geschrieben haben) oder den Wiki-Server für Retina-Displays angepasst.

Neben Funktionsverbesserungen sind aber auch noch die Sicherheitsfixes enthalten, die Apple mit OS X 10.8.5 bereitgestellt hat. Das Update können Nutzer von OS X Server über die Softwareaktualisierung oder den Mac App Store laden.

Neue Funktionen von OS X Server Version 2.2.2

  • Caching-Server zum beschleunigten Download von Software, die von Apple über den Mac App Store verteilt wird.

  • Monitoring für Time Machine-Dienst: Welche Computer wurden gesichert, wann wurde das letzte Backup durchgeführt und wie groß ist die Backup-Datei.

  • Wiki-Server-Unterstützung für MacBook Pro mit Retina Display.

  • Apps, die in den Profilmanager geladen wurden, können jetzt korrekt gelöscht werden.

  • Active Directory-Gruppen können jetzt im Profilmanager verwendet werden.

  • Oberfläche für die zentrale Zertifikatsverwaltung.

  • Korrektur für die Verwaltung des Profilmanagers über das iPad mini.

  • Unterstützung für die Verwendung von gebündelten oder virtuellen Netzwerk-Interfaces in Server.

  • Korrektur für Probleme bei der Konfiguration aufgrund eines SSL-Fehlers.

  • Korrekturen für das Aktualisieren von Lion Server.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1828786