1020323

Update für Java erhöht Sicherheit

16.06.2009 | 13:57 Uhr |

Weit über 30 Anfälligkeiten schließt Apple mit dem Java-Update für Mac-OS X 10.5 und 10.4. Die Frage bleibt offen, warum Apple sich dafür so viel Zeit gelassen hat.

apple java
Vergrößern apple java

Es sind komplizierte Namen wie Java SE Version 6 (Versionsnummer 1.6.0_13) und J2SE 5.0 (Versionsnummer 1.5.0_19), aber dahinter steht vor allem eines: 30 oder mehr Schwachstellen in mehreren Versionen der Softwarebibliothek Java, deren Entdeckung teilweise weit zurückliegt und für die andere Hersteller wie Sun und Microsoft schon lange Updates anbieten.

Seit dem Abend des 15. Juni 2009 schließt Apple mit dem Java Update alle bisher bekannten Sicherheitslücken in Version 1.4, 1.5 und 1.6 der Java-Bibliotheken. In allen drei Varianten existierten bisher Schwächen, die sich beispielsweise nutzen ließen, um mit einem Java-Programm, das im Browser läuft, wichtige Dateien zu lesen und über Internet an einen anderen Rechner zu transferieren ("privilege escalation").

Da mehrere Forscher in den vergangenen Monaten nach der Entdeckung der Schwächen bereits Anleitungen für Hackersoftware veröffentlicht hatten, mit der sich diese Sicherheitslücken in Java ausnutzen lassen, wurden seit Mitte Mai Berichte veröffentlicht (unter anderem von unseren amerikanischen Kollegen von Macworld ), in denen empfohlen wurde, Java in Safari auszuschalten (unter "Safari > Einstellungen > Sicherheit > Webinhalt").

Das Update ist für Mac-OS X 10.5 und für Mac-OS X 10.4 auf den Internetseiten von Apple erhältlich: www.apple.com/support/downloads/

So deaktiviert man Java im Browser Firefox 3.
Vergrößern So deaktiviert man Java im Browser Firefox 3.

Java-Applets im Browser werden heute teilweise von Banken und anderen Software-Anbietern genutzt, weil sich damit Programme unabhängig vom Betriebssystem schreiben lassen. Wir empfehlen generell Java im Browser zu deaktivieren und nur dann wieder einzuschalten, wenn man solche Software benutzen will.

Wenn sich das Java-Update nicht installieren lässt, hilft manchmal nur ein Neustart.
Vergrößern Wenn sich das Java-Update nicht installieren lässt, hilft manchmal nur ein Neustart.

TIPP

Falls die Installation scheitert, sollte man zuerst alle anderen Updates installieren, dann den Mac neu starten und anschließend erneut das Java-Update starten. Laut Apple ( http://support.apple.com/kb/HT3632 ) darf beim Update kein Browser aktiv sein.

Stehen mehrere Updates an, kann es sein, dass sich Java erst nach einem Neustart installieren lässt.
Vergrößern Stehen mehrere Updates an, kann es sein, dass sich Java erst nach einem Neustart installieren lässt.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1020323