Smartwatch

Apple beantragt Marke iWatch in Japan, Mexico und Taiwan

02.07.2013 | 09:27 Uhr | Peter Müller

Ein weiteres Indiz, dass Apple an einer intelligenten Armbanduhr arbeite, ergibt sich durch einen Markenantrag, den der Mac-Hersteller in Japan gestellt hat.

Bereits am 3. Juni habe Apple in Japan die Marke "iWatch" für mehrere Kategorien beantragt, berichtet der IDG News Service. Darunter seien etwa "Computer", "Computer-Peripherie", "GPS-Gerät" und auch "Software zur Stimmerkennung". Die zuständige Behörde hat den Antrag am Donnerstag vergangener Woche öffentlich gemacht, noch werde darüber beraten. Die Wortmarke besteht aus lateinischen Buchstaben, auch für seine anderen in Japan verkauften Produkte verwendet Apple lateinische Schrift und keine japanische. Apple wollte den Vorgang nicht kommentieren. Auch in Mexiko und Taiwan hat Apple die Marke iWatch für sich reserviert, wurde am Montag bekannt. Bereits Anfang Juni wurde ein Markenantrag auf den Begriff "iWatch" in Russland publik , in den USA hält eine andere Firma die Rechte an iWatch.

1791825