1801381

Apple behebt Fehler beim neuen Macbook Air

19.07.2013 | 11:07 Uhr |

In der Nacht hat Apple für alle Besitzer eines der neuen Macbook Air Modelle ein Update zur Fehlerbehebung des Display-Flackerns und der AC-Wifi-Probleme veröffentlicht – doch nicht alle Fehler werden behoben.

Mit dem "MacBook Air (Mid 2013) Software Update 1.0" adressiert Apple einige kleinere technische Probleme mit dem auf der WWDC 2013 vorgestellten und mittlerweile erhältlichen Macbook Air 2013 (hier im Test) . Der Beschreibung des Updates ist zu entnehmen, dass zuvorderst Verbindungsproblem mit Wifi-Netzwerken behoben wurden – das Macbook Air konnte bisher zufällig die Verbindung mit bestehenden Netzwerken verlieren, was vor allem bei größeren Downloads oder Videostreams ärgerlich war. Daneben verspricht Apple mit dem Update auch das auffällige und störende Flackern des Displays bei der Verwendung von Adobes Bildbearbeitungsprogramm Photoshop zu beheben, sowie die gelegentlich selbständig fluktuierende Audio-Ausgabe-Lautstärke des Geräts abzustellen.

Einen der größten Kritikpunkte am neuen Macbook Air lässt Apple jedoch außen vor: Die teils massiven Probleme (schlechte Datenraten, Verbindungsabbrüche) bei der Unterstützung von nicht-Apple-basierten Wifi-Netzwerken mit AC-Unterstützung. Unser Testcenter-Chef Chris Möller hat in einer separaten Testreihe die Probleme nachgewiesen , die vor allem mit Routern von Drittanbietern vorkommen können – Apples eigene Wifi-Lösungen Airport Extreme und Time Capsule sind von dem Problem jedoch nicht betroffen. Bis zum Release von OS X 10.8.5 werden sich geplagte Nutzer eines Netzwerk-Setups ohne Apple-Router noch gedulden müssen, denn erst mit dem vermeintlich letzten großen Update für Mountain Lion soll das Problem gänzlich behoben werden.

Das Update kann wie gewohnt entweder direkt bei Apple oder über die Softwareaktualisierung des Mac App Stores bezogen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1801381