1898488

Apple bestätigt Store in Istanbul

05.02.2014 | 07:12 Uhr |

Die Türkei wird im April das nächste Land sein, in das Apple seine eigene Ladenkette ausweitet. Der neue Apple Store ist in einem Einkaufszentrum im Stadtteil Besiktas gelegen.

Sehr frei nach Andy Warhol: "Das schönste an London ist der Apple Store, das schönste an Rom ist der Apple Store. Moskau und Istanbul haben noch nichts Schönes." Letzteres ändert sich aber, wie Apple-CEO Tim Cook betätigt: In Istanbul werde kürzlich ein Apple Store eröffnet und Apple mit seinern eigenen Ladenkette damit in 15 Ländern weltweit vertreten sein. Dies wurde im Rahmen eines Gespräches mit dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül bekannt, berichtet ifo Apple Store. Cook verspricht für die Niederlassung in Istanbul "einzigartige Features", die es in keinem anderen Store gebe. Der Store werde laut Insidern im Zorlu Center auf der europäischen Seite der Stat eröffnet und verfüge über einen rechteckigen gläsernen Eingang. Die Verkaufsflächen sollen unterirdisch auf zwei Stockwerken ausgebreitet werden. Eröffnung soll im April sein, ein Apple Store in Istanbul sei angeblich Bedingung für die türkische Regierung, bei Apple 10 Millionen iPads im Wert von vier Milliarden US-Dollar für die Schulen des Landes zu kaufen.

In dem Gespräch habe Gül Cook versichert, in der Türkei gebe es ein "dynamische und junge Bevölkerung" mit großem Interesse an Apples Produkten. Der Apple Store werde vom wachsenden Wohlstandsniveau des Landes profitieren. In der Türkei werde Apple auch Niederlassungen für Entwickler gründen. Cook soll zudem Gül darum gebeten haben, auf iPads und iPhones nicht den Mehrwertsteuersatz für Luxusgüter von 18 Prozent anzuwenden, da die Geräte unentbehrliche Alltagsgegenstände geworden seien.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1898488