947854

Apple bestätigt Video-Probleme mit Intel-iMac

09.02.2006 | 13:39 Uhr |

Apple hat bestätigt, dass Intel-iMacs beim Abspielen von Filmen über Frontrow ein unsauberes Bild zeigen können.

Intel iMac
Vergrößern Intel iMac

Die Mac-Fansite ConsumerMachine hatte berichtet, dass einige iMacs beim Abspielen zufällige horizontale Linien zeigten, Geistereffekte erscheinen oder Videos verzerrt darstellten. Apple hat in einer E-Mail eingeräumt, sich der Probleme bewusst zu sein und alle betroffenen Anwender gebeten, sich zur Behebung des Problems an Apple Care zu wenden. Die Probleme seien nicht beim Abspielen von Videos über den Quicktime-Player aufgetreten, hingegen bei einigen Anwendungen in iMovie oder beim Programmwechsel mit der Tastatur via Befehl-Tab. Die Ursache sei voraussichtlich bei der Grafikkarte ATI Radeon X1600 zu finden, der Grafikkartenhersteller ATI hat bislang keine Stellung bezogen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
947854