1802672

Apple bringt Mavericks Beta 4

23.07.2013 | 10:03 Uhr |

Ungeachtet des noch immer offline geschalteten Developer Centers hat Apple in der Nacht turnusmäßig die nächste Beta-Version von OS X Mavericks veröffentlicht – ohne tiefgreifende Neuerungen.

Entgegen der bereits in diversen US-Medien gestreuten Befürchtungen, die Entwicklung von OS X Mavericks und iOS 7 könnte sich wegen des Hacks des Apple-Developer-Centers verzögern, hat Apple seinen OS-X-Entwicklern die Vierte Beta-Version von OS X Mavericks zugänglich gemacht – das berichten mit der Beta vertraute Entwickler. Vor zwei Wochen hatte Apple bereits Mavericks Beta 3 herausgebracht und eine Woche später mit zwei kleineren Bugfix-Updates bedacht – wir berichteten .

Mavericks Beta 4 zeigt im Vergleich zu den vorigen Versionen nur wenige Änderungen, hauptsächlich im kosmetischen Bereich. So hat Apple den Startbildschirm etwas aufgehübscht und innerhalb von Mission Control die Programmfenster scrollbar gemacht. Außerdem darf künftig aus der Mitteilungszentrale auch nach Linkedin gepostet werden.

Auf der WWDC hatte Apple OS X Mavericks neben iOS 7, einem neuen Mac Pro und mit Haswell-CPU's ausgestatteten Macbook Airs vorgestellt. Bis zum finalen Erscheinen von OS X Mavericks, das nach Apple-Angaben im Herbst diesen Jahres bevorsteht, hat Apple jedoch noch einiges an Arbeit zu erledigen. Denn noch immer sind nicht alle System-Apps an die neue Betriebssystemoptik angepasst worden – lediglich die Kalender-App zeigt sich in unserer Vorschau auf Mavericks in einem neuen, flacheren Design.

Auf macwelt.de und in unserem Mavericks-Special halten wir Sie zu allen Neuigkeiten rund um Apples nächstes OS X auf dem Laufenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802672