896264

Apple bringt iPress

01.04.2003 | 10:02 Uhr |

Mit einem eigenen Layout-Programm will Apple seinem neuen Betriebssystem Mac-OS X unter professionellen Anwendern zum Durchbruch verhelfen. Dies verkündete Apple-CEO Steve Jobs in einem Interview des San Fernando Prepress Magazine.

Nach iLife, Final Cut Express und Keynote plant Apple offenbar, den professionellen Layout-Markt mit einer eigenen Software zu versorgen. In einem ungewöhnlichen Schritt gab Apple-Chef Steve Jobs erste Einzelheiten gegenüber der Fachzeitschrift San Fernando Prepress Magazine mit Sitz in Kalifornien bekannt. Danach soll iPress, so der Name des neuen Programms, vor allem Anwender von Mac-OS 9 vom neuen Apple-Betriebssystem überzeugen. "Nach unseren Studien arbeiten gerade mal 0,3 Prozent der professionellen Kreativen mit Mac-OS X," so Steve Jobs gegenüber der Zeitschrift. "Und wissen Sie warum? Es fehlt ein professionelles Layoutprogramm. Unsere Freunde von Adobe haben mit Indesign einen fantastischen Job gemacht - aber das will keiner." Es sei Zeit, so Jobs, dass Apple ein eigenes, wirklich revolutionäres Programm bringe.

Neue Funktionen

"Schauen Sie hier" so Jobs bei einer ersten Präsentation. " Sie haben hier Text, und dann klicken Sie hier, und der Text ist in zwei Spalten auf der Seite - ist das nicht fantastisch? Meine Kinder lieben es!"Laut San Fernando Prepress Magazine ist auch die Integration in die iLife-Programme von Apple gut gelungen. So gibt es die Möglichkeit, Bilder direkt aus iPhoto zu laden. Jobs: "Sehen Sie, ich ziehe hier einen Kasten auf, und darin kann ich dann ein Bild aus iPhoto hineinladen - meine Kinder lieben das! Und das Beste: Auf einem Power Mac Dual 1,4 GHz dauert das wirklich nur wenige Minuten!!" iPress richte sich dabei, so Jobs, in erster Linie an professionelle Layouter, die "sich ganz auf die Kreativität ihrer Arbeit konzentrieren möchten." Die Technik soll in den Hintergrund treten, so das Credo des Mac-Herstellers. In einer weiteren Demonstration zeigte Jobs noch mehr Besonderheiten: "Hier habe ich ein Bild geladen, und wissen Sie, was passiert, wenn ich auf das Bild doppelt klicke? Mac-OS X lädt automatisch iTunes und spielt Ihre 25 Lieblingslieder - ist das nicht fantastisch? Welches professionelle Layout-Programm kann Ihnen dies bieten? Meine Kinder lieben das!"Laut Jobs soll iPress noch in diesem Jahr verfügbar sein. "Wir haben fantastische Entwickler, die Tag und Nacht an iPress arbeiten," so Jobs. Man werde in jedem Falle noch dieses Jahr eine Vorabversion zeigen können, spätestens aber Anfang 2004. Auf das Verhältnis zur Firma Quark, Hersteller des Standard-Layout-Programms Xpress, angesprochen, gab sich Jobs offen: "Unsere Freunde von Quark arbeiten hart an der neuen Version von Xpress für Mac-OS X und ich bin sicher, es wird fantastisch werden. Xpress 6 soll etwas zeitgleich fertig sein mit Motorolas neuem G5-Prozessor. Ich bin absolut sicher," so Jobs, "meine Urenkel werden es lieben."A. Prill

0 Kommentare zu diesem Artikel
896264