888166

Apple bringt iTunes 2 in US-Version

05.11.2001 | 00:00 Uhr |

Die Jukeboxsoftware des Mac-Herstellers hatte in ihrer ursprünglichen Fassung für Mac-OS X einen schweren Bug. Apple hat jedoch sofort reagiert. Internationale Versionen sollen bald folgen.

München/Macwelt - Eine Woche vor dem Erstverkaufstag des iPod hat Apple am Samstag die neue Version seiner MP3-Software iTunes veröffentlicht. Von den Servern des Mac-Herstellers lässt sich bis dato nur die US-Version von iTunes 2 herunter laden, in anderen Sprachen soll das Programm "in Kürze" folgen.
Neben der automatischen Synchronisation mit dem iPod bietet iTunes 2 an Neuerungen zudem einen 10-Band-Equalizer und die Möglichkeit, MP3-CDs zu brennen. Apple hält zwei Installer für Mac-OS X und sein klassisches Betriebssystem bereit und gibt Mac-OS X 10.1 und Mac-OS 9.2.1 als Systemvoraussetzungen an.

Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung musste Apple bereits das erste Update für die Mac-OS-X-Version heraus geben. Der Installer von iTunes 2 konnte auf manchen Systemen mit mehreren Partitionen Daten vernichten. Wer auf sein neues Betriebssystem die Software ohne Probleme aufspielen konnte, ist lediglich dazu angehalten, den Installer zu löschen. Das Programm selbst soll keine Schäden verursachen, die klassische Version von iTunes ist fehlerfrei.

In einem ersten Statement hat Apple dazu geraten, gelöschte Dateien mit Software wie Norton Utilities oder Tech Tool Pro wieder herzustellen. Man sollte jedoch vor dem Rettungsversuch auf die betroffene Partition keine neuen Dateien schreiben und auch nicht versuchen, das gesamte Volume in seinen alten Zustand zu versetzen. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
888166