1790432

Apple denkt über eigenen Prozess gegen Galaxy S4 nach

28.06.2013 | 09:45 Uhr |

Apple denkt über einen eigenen Prozess gegen Samsung wegen Verletzung von Patenten durch das Galaxy S4 nach.

In dieser Woche hatte Richter Paul S. Grewal vom Bezirksgericht Nordkalifornien Apple verwehrt, das Flaggschiff-Smartphone des koreanischen Konkurrenten mit in einen bestehenden Patentprozess aufzunehmen, berichtet der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg. Müsste das Gericht weitere Produkte prüfen, nähme das laut Richter Grewal "bedeutende Zeit- und Energieressourcen" in Beschlag.

Ein Apple-Anwalt bringt nun einen separaten Prozess ins Gespräch, denn die bisher betrachteten Samsung-Produkte wie das Galaxy S III würden nicht mehr im Handel sein, wenn der Fall im März kommenden Jahres verhandelt werde. Apple hatte bereits im Mai vergeblich versucht, das Galaxy S4 mit in die Verhandlung aufzunehmen, Apple ist der Ansicht, das Smartphone verletze fünf Patente rund um den Sprachassistenten Siri. Um das Galaxy S4 mit in die Verhandlung aufnehmen zu können, hätte Apple andere Produkte wieder ausgeschlossen, um die Gesamtanzahl auf 22 zu belassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1790432