939193

Apple dominiert Musik-Markt

20.07.2005 | 13:14 Uhr |

Vergangene Woche hat Apple den 500 Millionsten Song über den iTunes Music Store verkauft, erst im Januar war die 250-Millionen-Marke geknackt.

Das Wachstum des Download-Dienstes beschleunigt sich weiter, glauben Analysten. "Es würde mich nicht überraschen, wenn die Rate weiter steigt, denn Apple verkauft mehr und mehr iPods jeden Tag," erklärte Michael Gartenberg von Jupiter Media unserem US-Schwestermagazin Playlist. Entgegen skeptischer Prognosen vieler Analysten, die in konkurrierenden Services wie denen von Yahoo, Napster oder Real Networks eine ernste Bedrohung für Geschäft des iTMS sahen, hat Apples Service eher noch Marktanteile zugelegt und dominiert mit einem Anteil von über 70 Prozent. Gartenberg sieht in jedem iPod-Käufer einen potentiellen Kunden, der iTMS sei vom Verkauf der Geräte getrieben. Die Abomodelle der Konkurrenz, eine "ganz andere Art über den Vertrieb von Musik zu denken", müssten sich erst noch am Markt durchsetzen. Sollte dies langfristig der Fall sein, könne Apple sofort mit einem eigenen Abo kommen. In den letzten Wochen habe die Apple-Aktie aufgrund von Befürchtungen, die iPod-Verkäufe könnten zurückgehen, leicht an Wert verloren. Über 6 Millionen verkaufte Player im dritten Quartal zerstreuten diese jedoch, ein Ende des Booms ist weiterhin nicht in Sicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
939193