1003768

Apple dominiert bei jungen Kunden

08.10.2008 | 10:57 Uhr |

Die Analysten von Piper Jaffrey haben ihre aktuelle Studie über das Konsumverhalten von Teenagern veröffentlicht. Apple steht dabei gut da.

Piper Jaffray analysiert zwei Mal im Jahr das Kaufverhalten junger US-Bürger. Die Studie ist deshalb relevant, weil sie einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen gibt. Die Teenager von heute sind die kaufkräftigen Kunden von morgen. Apple steht dabei gut da. Bestes Beispiel: der iPod. 87 Prozent aller Befragten besitzen einen MP3-Player. 84 Prozent aller Player sind iPods. Auch 80 Prozent aller geplanten MP3-Player-Käufe sind iPods.

Auch bei dem iPhone hat Apple bei den jungen Menschen schon einen guten Stand: acht Prozent besitzen ein Apple-Handy, 22 Prozent planen eines zu kaufen. Bei der digitalen Music kennen die jungen US-Amerikaner ebenfalls nur Apple: 93 Prozent aller Befragten, die im Web Musik kaufen, tun dies bei iTunes. Die Studie zeigt außerdem, dass sich das Verhältnis von illegalen Downloads zu legalen Onlinekäufen immer mehr verschiebt. 2005 haben noch 80 Prozent Filesharing betrieben und nur 20 Prozent kauften legal. Heute liegt das Verhältnis bei 60 zu 40. Viele wachsen offenbar wie selbstverständlich mit Apple-Produkten auf.

Laut Piper Jaffray wurden für die Studie 769 Schüler befragt, das Durchschnittsalter habe bei 16,2 Jahren gelegen, 53 Prozent waren Männer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003768