2163275

Apple drängt Besitzer älterer iPhones zum iPhone 6S

15.12.2015 | 15:12 Uhr |

Apple drängt anscheinend Besitzer älterer iPhones dazu, sich das iPhone 6S zu kaufen. Per Werbe-Popup, das auf den älteren iPhones erscheint, wenn diese damit den App Store aufrufen.

In den USA beklagen einige Besitzer älterer iPhone-Modelle, dass ihnen Apple Werbe-Popups aufzwingen würde, die sie zum Kauf des iPhone 6S ermuntern sollen.

Die Anzeigen blendet Apple immer dann ein, wenn diese mit ihrem iPhone den App Store ansurfen beziehungsweise die App-Store-App öffnen. Die Werbeanzeigen nehmen den Schilderungen der betroffenen Apple-Kunden zufolge den gesamten iPhone-Bildschirm ein. Sie zeigen das von der Apple-Webseite bekannte Werbebild zum iPhone 6S zusammen mit dem Text „ridiculously powerful“ (Englisch für „irrwitzig stark“).

Die Benutzer können die Werbeeinblendung wegtippen, oder aber mehr über das iPhone 6S erfahren, oder es auch sofort kaufen. Letzteres ist das Ziel der Kampagne, denn soweit sich das derzeit sagen lässt, blendet Apple dieses Werbepopup vor allem bei Apple-Kunden ein, die mit einem älteren iPhone wie dem iPhone 5S den App Store aufrufen. Außerdem scheint das Werbepopup erst zu kommen, wenn man das Update auf iOS 9.2 auf einem iPhone 5S oder auf einem noch älteren iPhone aufgespielt hat. iOS 9.2 ist nämlich abwärtskompatibel bis zum iPhone 4s und zum iPad 2. Mindestens ein Apple-Kunde behauptet jedoch, dass er diese Werbung sieht, obwohl er mit einem iPhone 6S den App Store besucht hat.

Zumindest in den via Twitter , auf Reddit und im Apple Insider Forum verbreiteten Kommentaren reagieren die Apple-Kunden verärgert. Der bekannte Technik-Blogger John Gruber bezeichnet diese Zwangsbeglückung als „flegelhaft“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2163275