Apple und die Finanzen

Apple droht Klage wegen zu hoher Barreserven

30.01.2013 | 09:03 Uhr | Peter Müller

Im Boom der letzten Jahre hat Apple immense Barreserven angehäuft, der letzte Kontostand war 137 Milliarden US-Dollar. Das könnte für Apple nun zum Problem werden.

Apple zahlt zwar seit letztem Jahr erstmals nach über fünfzehn Jahren wieder Dividenden aus, doch einigen Anlegern anscheinend nicht genug. Larry Haverty, Portfolio-Manager von Gamco Investors, sprach gegenüber dem Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg davon, dass Anleger Apple verklagen und mehr Dividende fordern könnten. Im vergangenen Quartal hatte Apple für Dividenden und Aktienrückkäufe 4,5 Milliarden US-Dollar ausgegeben, laut Finanzchef Peter Oppenheimer will Apple diesen Posten vergrößern. Die nächste Dividende in Höhe von 2,65 US-Dollar pro Aktie steht am 14. Februar an.

1675008