885898

Apple durchleuchtet

08.12.1999 | 00:00 Uhr |

Die japanische Apple-Niederlassung hat offenbar gegen Wettbewerbsbestimmungen verstoßen. Wie unsere Schwesterpublikation Macweek berichtet, durchsuchten Behördenvertreter Büros des Unternehmens. Zwar machten beide Seiten keine Angaben über den Grund für die Razzia. Macweek zufolge mutmaßen jedoch japanische Medien, Apple habe Fachhändlern mit Lieferstopp gedroht, falls diese die populären iMacs und iBooks unter dem empfohlenen Verkaufspreis an Verbraucher abgäben. lf

Info: Apple, Internet: www.apple.com , Macweek, Internet: macweek.zdnet.com/1999/12/05/japanprobe.html

0 Kommentare zu diesem Artikel
885898