2075631

Apple engagiert neuen Bauunternehmer für Apple Campus 2

05.05.2015 | 17:38 Uhr |

Die Gerüchte über Verzögerungen bei dem Bau des Apple Campus 2 verdichten sich. Das Unternehmen aus Cupertino engagiert einen neuen Generalunternehmer, der den Campus fertigstellen soll.

Ursprünglich sollte der Apple Campus 2 bis Ende 2016 fertiggestellt werden, jetzt beauftragte Apple mit der Firma Rudolph & Sletten  eine dritte Firma, die den Innenausbau des Campus übernehmen soll. Bisher wurde erwartet, dass die Unternehmen DPR Construction Co. und Skanska USA, die bereits für die Errichtung der Gebäude zuständig sind, auch für den Innenausbau verantwortlich sein werden. Wie die Kollegen des Silicon Valley Business Journals berichten, deuten Quellen aus der lokalen Industrie die Vergabe des Auftrages an Rudolph & Sletten als ein Zeichen für bevorstehende Verzögerungen bei der Fertigstellung.

Sollte sich die Fertigstellung des Campus tatsächlich verzögern, könnte dies zu einer Kostenexplosion führen. Schon jetzt wird erwartet, dass der neue Campus etwa fünf Milliarden US-Dollar kosten wird. Die hohen Kosten des neuen Campus führten bereits dazu, dass der Bau in zwei Phasen unterteilt wurde, um Kosten einzusparen. Hauptgrund für die hohen Kosten des Campus soll der Perfektionismus von Steve Jobs sein, durch den nur die besten Materialien zum Einsatz kommen und auch auf jedes kleinste Detail geachtet wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2075631