2132960

Apple entfernt einige Adblocker aus dem Store

09.10.2015 | 11:40 Uhr |

Adblocking ist eine neue coole Funktion in iOS 9, die entsprechenden Apps besetzen die Top-Plätze im App Store.

Crystal und Blockr waren die ersten, viele weitere Entwickler haben mit Adblockern nachgelegt. Die in iOS 9 neue Technik ist populär, denn Apps wie Been Choice versprachen den Nutzern, die Werbung nicht nur aus den Webinhalten auf dem iPhone, sondern auch aus Apps zu entfernen. Dies ist aber mit den Sicherheitsrichtlinien von Apple nicht konform, denn die Apps erlangen mit Hilfe eines Profils die Zugriffsrechte auf die Root-Daten eines iPhones oder eines iPads. Damit können sie praktisch jede Art von Daten abfangen und auslesen, auch die Finanztransaktionen des Nutzers oder die Kommunikation. Apple hat daher solche Apps aus dem App Store entfernt. I n einem Kommentar gegenüber iMore sagt die Pressesprecherin von Apple: "Wir haben aus dem App Store einige Apps entfernt, die die Root-Zertifikate installieren. Diese erlauben wiederum den Zugriff auf die Netzwerkdaten des Nutzers, was unsere Sicherheitsvorkehrungen wie SSL/TSL-Verschlüsselung aushebelt. Wir arbeiten aber mit den betroffenen Entwicklern, so dass ihre Apps so schnell wie möglich in den Store zurückkehren, ohne die Nutzersicherheit zu gefährden."

Apple hat mit iOS 9 eine neue Schnittstelle, Safari View Controller , vorgestellt. Eben mit Hilfe der Schnittstelle machen die Apps wie Blockrs möglich, dass die Werbung auf den Webseiten ausgeblendet ist. Sehr viele App Entwickler, darunter Facebook oder Twitter, haben die Schnittstelle in seine Apps noch nicht implementiert. Deswegen greifen für die Webseiten, geöffnet über die Facebook-App, keine Adblocker.

Und so entfernen Sie ein Root-Zertifikat: Diese finden sich unter den Profilen. Der Weg dahin führt über die Einstellungen-App: Einstellungen - Allgemein - Profile (falls vorhanden).

0 Kommentare zu diesem Artikel
2132960