2117282

Apple entwickelt neue Karten-Technologie

16.09.2015 | 16:17 Uhr |

Berichten zufolge eröffnet Apple in Schweden ein neues Büro, in dem neue Technologien für Apple Maps entwickelt werden.

Seit vergangenem Jahr sucht Apple angeblich passende Grundstücke und Gebäuden in der schwedischen Stadt Lund. Diese Suche soll zwischenzeitlich erfolgreich gewesen sein und Apple über die vergangenen Monate hinweg die eigenen Aktivitäten in Lund deutlich erweitert haben.
 
Das dortige neue R&D-Zentrum soll sich vorwiegend um die Karten-App kümmern. Dass Apple weiter an der Verbesserung der Apple-Maps-Daten arbeitet, ist schon seit Längerem bekannt. Seit einigen Monaten sind weltweit von Apple bestückte Vans mit Kameras unterwegs, die den Street-View-Fahrzeugen von Google ähneln. In welcher Form die mit den Kameras aufgezeichneten Daten von Apple im Endeffekt genutzt werden, ist bisher nicht offiziell bekannt.
 
Auch ist ungewiss, was genau hinter den neuen „Karten-Technologien“ steckt, die in Schweden angeblich entwickelt werden. Ein Zusammenhang mit der Entwicklung eines eigenen Fahrzeugs des Unternehmens aus Cupertino, über das schon seit Langem berichtet wird, ist allerdings nicht auszuschließen. Vor allem für selbstfahrende Fahrzeuge sind besonders exakte und aktuelle Kartendaten unverzichtbar. Dass Apple selbst eine Art Street View Ansicht wie Google bei Google Maps anbieten wird, scheint zudem wahrscheinlich.
 
Vor knapp 4 Jahren übernahm Apple das Unternehmen C3 Technologies durch das Apple Technologien wie die Flyover und 3D Funktionen in Apple Maps ermöglicht wurden.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2117282