2129313

Apple entzieht iFixit Entwicklerstatus

01.10.2015 | 16:11 Uhr |

Der Service für Reparaturanleitungen iFixit hat beim Apple-TV-Teardown gegen eine Vereinbarung verstoßen, was Apple bestraft.

iFixit verliert den Status als Apple-Entwickler, die App des auf Reparaturanleitungen für Elektronikgeräte spezialisierten Unternehmens ist aus dem App Store entfernt. Der Grund: iFixit hat gegen das im Entwicklervertrag festgeschriebene Verschwiegenheitsgebot (Non Disclosure Agreement, NDA) verstoßen. Der Vereinbarung zufolge dürfen Entwickler nichts über noch nicht veröffentlichte Produkte sagen. Was Apple in Sachen Beta-Software aber anscheinend duldet - das Internet war in den letzten Wochen von Berichten über OS X 10.11 und iOS 9 geflutet worden - nimmt das Unternehmen in Sachen Hardware bedeutend humorloser. iFixit hatte als einer der registrierten Entwickler nämlich nicht nur das Apple-TV-SDK erhalten sondern auch eines der Geräte, die erst im Laufe des Oktobers in den Handel kommen sollen. Wie bei iFixit üblich, landete die neue Hardware auch gleich zum Teardown in der Werkstatt - und die beim Auseinandernehmen der Box gewonnenen Erkenntnisse auf der Website von iFixit. Beim neuen Apple TV lauteten die etwa, dass sie recht zu reparieren, der Speicher aber fest mit der Platine verlötet ist und daher ein Aufrüsten nur schwer möglich. Apple reagierte auf die Veröffentlichung und kündigte iFixit den Entwickleraccount - damit verschwand auch die App aus dem Store.

iFixit nimmt die Sache gelassen , die App für iOS habe man ohnehin in letzter Zeit nicht mehr weiter entwickelt und sich stattdessen auf die mobile Site konzentriert. Man habe auch genau gewusst, was passieren könne, veröffentliche man den Teardown vorzeitig. Alle Risiken abgewogen, entschied man sich für das den Vertrag mit Apple brechende Vorgehen, der Teardown und das darauf aufbauende Urteil zur Reparaturfähigkeit eines Gerätes (Apple TV 4: 8 von 10 Punkten) liege aber nun einmal "in der DNA" des Unternehmens.

Wird man in Zukunft auf Teardowns von Apple-Geräten bei iFixit verzichten müssen? Eher nicht, iPhones und iPads haben die Spezialisten noch nie vorab bekommen, sondern zerlegten am Erstverkaufstag erworbene Geräte noch bevor die letzten Schlangen vor den Apple Stores sich aufgelöst hatten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2129313