1686221

Apple erhält Patent auf unsichtbare Antennen

13.02.2013 | 09:24 Uhr |

Apple bekommt ein Patent zugesprochen, das unsichtbare "Microslot"-Antennen schützt (auf Deutsch etwa "Mikroschlitz"). Dabei sollen Antennen, beispielsweise für Wi-Fi oder Bluetooth in winzige Schlitze im Gehäuse integriert werden.

Apple spricht in dem Patent davon , dass diese Öffnungen zu klein sein sollen, um sie mit bloßem Auge zu erkennen.

Rund 100 Mikrometer sollen diese Antennenschlitze schmal sein. Das sind umgerechnet 0,1 Millimeter. Apple hatte das Patent bereits 2007 beantragt. Apple könnte damit beispielsweise Gehäuse vollständig aus Aluminium bauen. Bisher haben iPhone, iMac und Co. Kunststoff-Flächen wie den Plastikapfel für Antennen, da Aluminium Strahlung zu stark abschirmt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1686221