1904935

Apple erhält Patent für Fitness-Kopfhörer

19.02.2014 | 07:28 Uhr |

Apple erläutert in einem Patent, wie ein Kopfhörer nicht nur Musik überträgt, sondern auch die Vital-Werte des Trägers ermittelt.

Das US-Patentamt hat Apple am Dienstag das bereits 2008 eingereichte Patent "Sports monitoring system for headphones, earbuds and/or headsets" zugesprochen. In dem Patent beschreibt Apple Kopfhörer, Ohrhörer und Headsets, die beim Tragen auch diverse Gesundheitswerte des Nutzers ermitteln. Außerdem sei damit auch das Steuern von elektronischen Geräten via Kopfbewegungen möglich.

Die im Patent beschriebenen Kopfhörer könnte beispielsweise die Temperatur, die Schweißabsonderung und den Blutdruck des Trägers ermitteln. Außerdem könnten bei der Messung bestimmter Werte auch unterschiedliche Aktionen ausgelöst werden. Um die Wiedergabe von Musik zu steuern, müsste der Anwender nicht zum angeschlossenen Gerät greifen, sondern könnte mit einer Kopfbewegung beispielsweise die Lautstärke steuern oder eine andere Playlist auswählen.

Bekannt ist, dass Apple sich in dem stark boomenden Markt der Wearables und Fitness-Gadgets stärker engagieren will. Die im Patent beschriebenen Kopfhörer könnten beispielsweise in Verbindung mit der iWatch zum Einsatz kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1904935