2035152

Apple erhält Patent für gebogene Smartphones

07.01.2015 | 09:42 Uhr |

Der Ärger rund um #Bendgate ist zwar längst vorbei, aber nun macht Apple erneut Schlagzeilen mit gebogenen Smartphones - in komplett anderer Manier.

Bei dem vom US-Marken- und Patentamt gewährten  Patent wird klar, dass Apple schon lange darüber nachdenkt, mit biegsamen Smartphone-Bestandteilen für eine noch bessere Bedienbarkeit zu sorgen. So soll sich sowohl das Gehäuse des iPhones verbiegen lassen, als auch das Display-Glas.

Das ist allerdings noch nicht alles. Auch Akku, Logicboard und weitere Bestandteile des Smartphones wären dem Patent zufolge biegsam. Apple spekulierte außerdem über zwei oder gar mehr Versionen des gebogenen Smartphones und verriet zudem, dass sich der Zustand des gebogenen iPhones auch wieder verändern könnte. Natürlich ist unklar, ob Apple dieses Patent jemals einsetzen wird oder ob das Unternehmen den klaren Linien stattdessen treu bleibt. Wir dürfen gespannt sein!

0 Kommentare zu diesem Artikel
2035152