955732

Apple erkennt und löst das Problem des "sudden shutdown" am MacBook

19.09.2006 | 14:20 Uhr |

MacBidouille meldet, dass Apple nunmehr seine Service-Partner anweist, bei sich plötzlich abschaltenden MacBooks die Hauptplatine und den Kühlkörper des Prozessors auszutauschen.

Unsere französischen Kollegen haben erfahren, dass autorisierte Techniker bei betroffenen Geräten eine überarbeitete Platine und einen neuen Kühlkörper einbauen. Das neue Kühlsystem setze eine geänderte Platine voraus, so die Meldung weiter. Dies bestätigt erneut, was macnews.de als erster Informationsdienst dank eines Leserhinweises meldete : Der Kühlkörper des MacBook-Prozessors dehnt sich im Betrieb aus und verursacht so einen Kurzschluss am benachbarten Temperatur-Sensor. Dies wertet das System als Überhitzung und schaltet das MacBook aus. Die neuen Ersatzteile sollen kurzschlussfrei sein, es könne aber längere Zeit dauern, bis genügend Ersatzteile für alle betroffenen Rechner von Apple geliefert werden können, schreibt MacBidouille weiter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955732