1519020

Apple erklärt Rückzug von EPEAT

12.07.2012 | 10:38 Uhr |

Apple erklärt in einer Pressemitteilung, warum seine Produkte in Zukunft kein Siegel von EPEAT führen werden.

Einen Tag, nachdem die Stadt San Francisco ankündigte, für seine Behörden keine Apple-Produkte mehr zu kaufen, weil der Mac-Hersteller sich aus dem Zertifizierungsprogramm EPEAT ( Environmental Protection Agenc y) zurückgezogen hat, erklärt Apple seine Motive. "Apple unternimmt einen umfassenden Ansatz, unseren Umwelteinflüsse zu messen, alle unsere Produkte erfüllen die strengsten von der US-Regierung unterstützten Kriterien zur Energieeffizienz, Energy Star 5.2. Wir gehen der Industrie ebenso voran, indem wir die Treibhausgasemissionen jedes Produktes auf unserer Website nennen. Apple-Produkte sind in anderen von der EPEAT nicht gemessenen Kriterien überlegen, etwa im Verzicht auf giftige Materialien," heißt es in einer Mitteilung, die zuerst die Website The Loop veröffentlichte. Das Programm EPEAT legt hingegen mehr Wert auf die Recycling-Fähigkeit der zertifizierten Produkte, insbesondere das neue Macbook Pro mit Retina Display dürfte aufgrund der Verklebung von Komponenten wenig Zustimmung finden.

Apple hatte seinerzeit das Programm EPEAT mit ins Leben gerufen, die genauen Gründe seines Rückzugs nennt der Mac-Hersteller nicht. Eine Rückkehr Apples  in die Zertifizierung hält die Sprecherin des für EPEAT zuständigen Green Electronics Council in Vermont Sarah O'Brien prinzipiell für möglich. Der zugrunde liegende Standard IEEE 1680.1 sei derzeit der Überarbeitung unterzogen und Apple daran beteiligt. Der Standard wolle die jüngsten Entwicklungen der Technologie berücksichtigen, die Diskussionen hätten sich länger als erwartet hingezogen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1519020