2180702

Apple eröffnet Büros in San Francisco

04.03.2016 | 09:40 Uhr |

Für rund 500 Mitarbeiter will Apple ein Büro in San Francisco einrichten. Die Weltstadt hat einige Standortvorteile.

In San Francisco veranstaltet Apple alljährlich seine Entwicklerkonferenz, womöglich schon zur nächsten WWDC werden es Teile der Belegschaft dann nicht mehr so weit aus ihren Büros zur Keynote und den hunderten Sessions haben. Apple hat sein Hauptquartier zwar noch in Cupertino und wird dort Anfang 2017 seinen neuen Campus beziehen. Zudem hat Apple in diversen Nachbarstädten im Silicon Valley Büroräume gemietet, die der Konzern nicht alle aufgeben wird, wenn das "Raumschiff" bald fertig ist.

Nun kommen auch noch Büros im rund 75 Kilometer nördlich gelegenen San Francisco hinzu, was für Apple einen Paradigmenwechsel bedeutet, da diese dann nicht mehr in Reichweite eine Fußmarsches oder eines kurzen Trips mit dem Fahrzeug liegen. Im Gegenteil sind die Verkehrswege zwischen dem lauschigen Silicon Valley und der pulsierenden Weltmetropole ständig verstopft. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet , geht Apple aber damit ein Problem an, das im Wettstreit um die besten Talente herrscht. Gerade junge und ungebundene Leute wollen in der Metropole arbeiten, leben und feiern und nicht aufs Land ziehen. Mit seiner Maßnahme  folgt Apple lediglich dem Beispiel anderer Silicon-Valley-Unternehmen, die Büros in San Francisco unterhalten. Insgesamt 500 Mitarbeiter sollen in San Francisco für Apple arbeiten.

Der Bau in Cupertino macht indes gewaltige Fortschritte, wie ein von Apple Insider veröffentlichtes Drohnenvideo zeigt:

0 Kommentare zu diesem Artikel
2180702