927530

Apple eröffnet Mini Stores

15.10.2004 | 15:36 Uhr |

Apples Finanzchef Peter Oppenheimer hatte es im Rahmen der Bilanzpressekonferenz vorgestern bereits angedeutet, gestern hat Steve Jobs dann offiziell den Startschuss für Apples Mini Stores gegeben.

Der Apple CEO zeigte bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seiner Krebsoperation den ersten Laden seiner Art im Einkaufszentrum der Stanford Universität in Palo Alto. Die Ministores beschreibt Jobs als "designed, um klein zu sein, und cool, weil sie klein sind." Neben dem Standort Palo Alto werden diesen Samstag zudem Läden in Santo Rosa, San Jose (Kalifornien), Tukwila (Washington) sowie Bridgewater und Rockaway (New Jersey) eröffnen, drei weitere Ministores sollen noch 2004 Publikum nach Bethesda (Maryland), Syracuse (New York) und St. Louis (Missouri) locken.
Die Läden sollen mit ihrem außergewöhnlichen Design - weiße, beleuchtete Decken und Stahlwände - je zur Hälfte Mac- und iPod-Produkte anbieten. "Das ist neu für uns", meint Jobs, der hofft, iPod-Kunden in die Läden zu ziehen. Das Design solle dazu dienen, "unsere Philosophie an mehr Leute heranzutragen." In der kompakten Gestaltung haben die Ministores die Möglichkeit, sich an Orten zu präsentieren, die für einen herkömmlichen Apple Store zu wenig Platz biete.

Kategorie

Info

Apple

Preisvergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
927530