988768

Apple erreicht 14 Prozent Marktanteil in USA

18.03.2008 | 11:05 Uhr |

Nach Zahlen der Marktforscher der NPD Group hat Apple im Februar im US-Retail-Markt einen Anteil von 14 Prozent aller PC-Verkäufe erreicht.

Bei den Umsätzen entfielen gar 25 Prozent auf den Mac-Hersteller, der deutlich schneller wächst als der Rest der Computerindustrie. Gegenüber dem Vorjahr habe Apple bei den Stückzahlen 60 Prozent und den Umsätzen 67 Prozent Wachstum erzielt, schreibt der NPD-Analyst Andy Hargreaves in einer Notiz an Anleger. Insbesondere das Wachstum bei Mobilrechnern sei mit 64 Prozent höheren Stückzahlen stark ausgefallen. Das Macbook Air trage einen zusätzlichen Umsatzfaktor bei, die Verkäufe von Macbook Pro seien durch das dünnste Notebook Apples nicht negativ beeinflusst. Während im Retial-Bereich Notebookabsätze insgesamt um 20 Prozent zulegten und für einen Mehrumsatz von 11 Prozent sorgten, schrumpft der Desktop-Markt um füfn respektive zwei Prozent. Apple stemmte sich auch hier gegen den Trend und setzte gegenüber Vorjahr 55 Prozent mehr Stück ab und steigerte den Umsatz um 68 Prozent. Laut Hargreaves verkauft sich der iMac gut, die Nachfrage nach Geräten mit großen Bildschirmen steche hervor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
988768