1459567

Apple erwirbt Rechenzentrum in Newark

28.02.2006 | 10:57 Uhr |

Der Firma scheint es blendend zu gehen: Nahe New York kauft Apple ein Rechenzentrum für geschätzte 50 Millionen Dollar und in Cupertino schafft sich der Computerhersteller weitere 10.000 Quadratmeter Bürofläche an.

apple logo
Vergrößern apple logo

Nach einem Bericht des San Jose Business Journal hat Apple nahe New York ein Rechenzentrum im Werte von geschätzten 45 bis 50 Millionen US-Dollar gekauft. Das Objekt in Newark bietet eine Fläche von knapp 10.000 Quadratmetern und ist ein Rechenzentrum vom Typ „Tier IV“ mit höchsten Datensicherheitsstandards. Ursprünglich soll das Zentrum für den mittlerweile insolventen Telekommunikationskonzern MCI Worldcom errichtet worden sein, jetzt könnte es Heimstadt für einen iTunes Movie Store werden, den Marktbeobachter für eines der „fun new products“ halten, die Apple heute Abend vorstellen wird.

Im selben Artikel weist der Autor darauf hin, dass Apple ebenfalls seine Bürofläche in Cupertino ausgebaut hat: Weitere 10.800 Quadratmeter stehen der Firma jetzt in einem Gebäude nahe der Firmenzentrale zur Verfügung, die zum Teil von IBM vermietet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1459567