1377998

Apples Geschäfte mit Unternehmen sollen um 58 Prozent zulegen

11.01.2012 | 07:11 Uhr |

Über lange Jahre hatte Apple in Unternehmen ein Schattendasein geführt, iPhone und iPad haben die Situation grundlegend geändert

05 Apple Logo blauer Himmel
Vergrößern 05 Apple Logo blauer Himmel

Davon profitiert auch der Mac: Apples Produkte werden in Unternehmen immer populärer. Der Forrester-Analyst Andrew Bartels hat hochgerechnet, dass Apple im Jahr 2012 einen Umsatz von 19 Milliarden US-Dollar in Unternehmen erreichen werde, 58 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Im Jahr 2013 würden Firmen sogar insgesamt 28 Milliarden US-Dollar für Apples Rechner und Tablets ausgeben.

Bereits das Jahr 2011 sei positiv für Apple verlaufen, mit einem Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar im Businessbereich, Mac und iPad hätten zur Summe zu gleichen Teilen beigetragen. Die wesentliche Änderung des Kaufverhaltens im IT-Markt hätte daher nicht das allseits gehypte Cloud-Computing ausgelöst, sondern Apple, meint Bartels. Dabei hätten sich Mac und iPad in die Firmen quasi heimlich eingeschlichen, viele höhere Angestellte hätten Apple-Produkte zunächst privat bezahlt und in die Firmen eingeführt.

"Apples Angriff auf den Firmenmarkt geschah bisher ohne nennenswerte Unterstützung durch Apple selbst, möglicher Weise hat Apple das volle Ausmaß nicht einmal begriffen," beschreibt der Analyst die Situation. Bartels Zahlen beruhen auf eigenen Schätzungen, er hält diese aber für etwa zutreffend und ist optimistisch, dass Apple dieses Wachstum beibehalten kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1377998