1949499

Apple fordert weiter Verkaufsstop für Samsung-Geräte

26.05.2014 | 08:00 Uhr |

Neuen Berichten zufolge soll Apple einen Antrag eingereicht haben, bei dem es darum geht, dass Samsung einige Geräte in den USA weiterhin verkaufen darf. Apple fordert für das Unternehmen einen entsprechenden Verkaufsstop.

Das gilt für jene Smartphones von Samsung, bei denen mindestens ein Patent zum Einsatz kommt, welches Bestandteil des Patentprozesses zwischen Apple und Samsung gewesen ist . Insgesamt wurde Samsung dazu verdonnert, 119,6 Millionen US-Dollar an Apple für die Verletzung von drei Patenten zu zahlen. Apple fordert dabei nicht nur, dass die Geräte, die die Patente von Apple verletzen, vom Markt verschwinden, sondern auch einen Verkaufsstop für alle zukünftigen Geräte von Samsung, bei denen Patente verletzt werden. Apple hat solche Anträge allerdings schon in der Vergangenheit eingereicht, jedoch nur mit mäßigem Erfolg. Nun bleibt also abzuwarten, ob Apple in diesem Fall mehr Glück haben wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1949499