1740518

Apple führt Zweischritt-Authentifizierung für Apple IDs ein

22.03.2013 | 09:04 Uhr |

Apple will die Sicherheit von Apple IDs und iCloud IDs erhöhen und führt die Authentifizierung in zwei Schritten ein.

Anstatt beim Zurücksetzen eines Passwortes vorher festgelegte Sicherheitsfragen zu beantworten, deren Antworten Dritte erraten könnten, bekommt der Anwender einen Code auf sein Handy geschickt, dessen Eingabe erst das neue Passwort freigibt. Ab sofort kann jeder in seinem Konto bei Apple die Authentifizierung in zwei Schritten aktivieren und eine Mobilfunknummer angeben. Bei der Konfiguration überprüft Apple zudem, ob das gewählte Passwort sicher genug ist, unter Umständen muss man ein neues wählen.

Im letzten Sommer hatte ein Fall von Identitätsdiebstahl für Aufsehen gesorgt , findigen Hackern war es gelungen, über öffentlich einsehbare Informationen und gut geratene Antworten auf die Sicherheitsfragen an das iCloud-Passwort eines Journalisten zu gelangen und alle relevanten Daten zu löschen. Google setzt die Authentifizierung in zwei Schritten schon länger ein.

Derzeit ist die neue Funktion nur in den USA, Großbritannien, Australien, Irland und Neuseeland angeboten. Für die weiteren Ländern wird Apple das neue Authentifizierungsverfahren nach und nach zur Verfügung stellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1740518