977556

Apple für mehr Ordnung

21.09.2007 | 13:25 Uhr |

Inhalt des eingereichten Patents "System and Methods for Organizing Data Items" ist eine intelligente Datenorganisation, die erkennt, wie Daten genutzt werden und sie daraufhin kategorisiert.

Wie das neue Patent funktioniert, verdeutlicht Apple am Beispiel von Safari. Der Webbrowser listet in der History die besuchten Webseiten chronologisch auf. Dies wird jedoch schnell unübersichtlich - so steht es laut MacNN in dem Patent. Mit der Technologie des neuen Patents soll Safari die Inhalte der besuchten Seiten erkennen und auflisten können. So könnte das zukünftige Safari selbstständig Kategorien für beispielsweise Fußball, Apple/Mac und für Autos erstellen. Innerhalb der einzelnen Kategorien soll die neue Datenorganisation weitere Unterkategorien anlegen können wie etwa News, TV-Programme und Sportartikel. Auch lassen sich die Seiten nach Häufigkeit sortieren, also ob sie täglich, wöchentlich oder nur einmal in Monat besucht werden. Laut Apple lässt sich die neue Datenorganisation auch auf Bildverwaltungsprogramme, Mediaplayer oder Dateimanager anwenden. Das Bild von "fotofan" stammt von der Fotocommunity Piqs.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
977556