936007

Apple geht Schulauftrag durch die Lappen

02.05.2005 | 13:34 Uhr |

Nach einem Bericht der Zeitung Richmond Times-Dispatch hat der Schulbezirk Henrico County im US-Bundesstaat Virginia sich bei der Anschaffung von Laptops für seine High-Schools gegen Apple entschieden.

Stattdessen kauft die Behörde 15.800 Mobilrechner im Gesamtwert von 17,9 Millionen Dollar bei Dell ein. Vor vier Jahren konnte Apple noch den Auftrag um die Ausstattung der Mittelschulen des Schulbezirks gewinnen und 23.000 iBooks im Wert von 24,2 Millionen Dollar verkaufen. Der bis dato größte Einzelverkauf im US-Bildungswesen machte Schule, viele andere Bezirke landesweit setzten ähnlich Programme auf, um Schülern die Nutzung von Mobilrechnern zu ermöglichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
936007