970038

Apple geht interner Falschmeldung nach

23.05.2007 | 10:47 Uhr |

Apple will den Urheber einer Falschmeldung über die Verscheibung von iPhone und Leopard finden.

Die Falschinformation über eine iPhone- und Leopard-Verschiebung , die sogar zu einem kurzzeitigen Einbruch der Apple-Aktie führte, hat in Cupertino verständlicherweise für Unmut gesorgt. Die "Ente" ging offenbar über einen offiziellen Apple-Kommunikationskanal an die Mitarbeiter des Unternehmens, einige Stunden später folgte dann die Klarstellung von Apple selbst. Wer für die Falschmeldung verantwortlich ist, ist unbekannt - die Führungsetage in Cupertino hat allerdings eine interne Untersuchung eingeleitet ; angeblich könnte es sich um einen ehemaligen Apple-Mitarbeiter handeln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
970038