976264

Apple gibt 720.000 US-Dollar für Lobbying aus

31.08.2007 | 11:20 Uhr |

Apple macht Politik. Rund 720.000 US-Dollar hat sich das Unternehmen das Lobbying in Richtung Regierung kosten lassen - alles im ersten Halbjahr 2007.

Wie Associated Press berichtet, hat das Unternehmen vor allem die Gesetzgeber bedacht, die das US-Patentsystem erneuern. Außerdem unterstützt Apple die Budgets für Erziehung und Ausbildung im Bereich der Technologie. In den USA müssen Unternehmen, die Lobbying betreiben, die gezahlten Summen öffentlich darlegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
976264