972152

Apple gibt ZFS-Unterstützung an Entwickler aus

28.06.2007 | 09:59 Uhr |

Die Berichte, dass Mac OS X 10.5 Leopard in umfangreicheren Maße das Sun-Dateisystem ZFS einsetzt, als Apple zunächst zugeben wollte, scheinen sich zu bestätigen.

ZFS macht es unter anderem möglich, mehrere Festplatten zu einem logischen Volume zusammenzufassen und später zu erweitern. Es gibt Berichte, dass eine Beta-Version des ZFS-Systems für Leopard über Apples Developer Connection für alle Mitglieder erhältlich sei. Die Installationssoftware der Beta-Version nennt ihrerseits bereits den Leopard-Build 9A477, bisher hat Apple 9A466 als jüngsten Build herausgegeben - ein möglicher Hinweis darauf, dass eine neue Version bevorstehen könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
972152