984445

Apple gibt heute Abend Quartalsergebnisse bekannt

22.01.2008 | 11:11 Uhr |

Börsenkrise, Kursrutsch in Europa und Japan, ängstliche Blicke nach USA - vor diesem Szenario wird Apple heute Abend die Quartalszahlen für das vergangene erste Geschäftsquartal 2008 veröffentlichen. Es umfasst den Zeitraum von Oktober bis Dezember 2007 und beinhaltet damit das normalerweise überdurchschnittliche Weihnachtsgeschäft. Erste Anzeichen sprechen für einen verhaltenen iPhone-Start in Europa.

Dass Apple auch in diesem Jahr den einen oder anderen Erfolg vermelden wird, lässt sich absehen: Vier Millionen verkaufte iPhones gab Steve Jobs bereits vor einer Woche in San Francisco bekannt. In den USA scheint das Geschäft allerdings deutlich besser zu laufen als in Europa, gestern veröffentlichte die Financial Times Zahlen für Großbritannien : 190.000 Apple-Telefone habe der britische Netzanbieter O2 in den ersten zwei Monaten seit dem Verkaufsstart am 9. November absetzen können, er bleibe damit unter den Erwartungen. Das iPhone hat sich der britischen Tageszeitung The Independent zufolge allerdings dennoch für O2 gelohnt: Die Besucherzahlen in den Retail-Geschäften des Anbieters hätten sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht - Kunden seien anscheinend aus Interesse für das Apple-Handy in die O2-Geschäfte geströmt, auch wenn sie sich nachher für eine Alternative entschieden hätten. Die deutschen Absatzzahlen dürften allerdings noch niedriger sein: Am 10. Dezember berichtete die Financial Times Deutschland von 700 am Tag verkauften iPhones , macnews.de gegenüber sprachen Branchenkenner von gerade einmal der Hälfte. Apple wird sich heute Abend nur wenig schlechte Nachrichten leisten können, um das uneingeschränkte Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen - von Steve Jobs' Ankündigungen zur MacWorld Expo hatten sie sich enttäuscht gezeigt, der Aktienkurs hatte nach der Veranstaltung um rund sechs Prozent nachgegeben. Die Bekanntgabe der Quartalsergebnisse findet heute Abend um etwa 22.30 Uhr per Pressemitteilung statt, um 23.00 Uhr folgt eine Telefonkonferenz, in der Apple-Führungskräfte die Fragen von ausgewählten Analysten und Journalisten beantworten. Sie lässt sich als QuickTime-Stream mithören .

0 Kommentare zu diesem Artikel
984445