Neuer Chefkontroller

Apple heuert Xerox-CFO als Kontroller

15.01.2013 | 09:16 Uhr | Peter Müller

Apple hat den bisherigen Chief Financial Officer (CFO) von Xerox, Luca Maestri angeheuert. Maestri soll ab Ende Februar als "Corporate Controller" bei Apple unter dessen CFO Peter Oppenheimer fungieren, berichtet das Wall Street Journal.

Ein Apple-Sprecher zeigte sich dem Blatt ob der Personalie "begeistert". Maestri könnte als stille Reserve für den 50-jährigen Finanzchef Peter Oppenheimer gelten und dessen Position übernehmen, sollte er Apple verlassen. Dies sei aber in naher Zukunft unwahrscheinlich, meint der Analyst Gene Munster. Der Wechsel vom Posten des Xerox-CFO auf den als Chefkontroller bei Apple sei zudem keineswegs ein Abstieg, bei Apple gebe es in der Finanzabteilung jede Menge zu tun: "Das ist der bessere Job." Ben Reitzes von Barclay bezeichnet Maestri als "Meister der Rendite für Anteilseigner", die Personalie könnte Vorbote für ein größeres Aktienrückkaufprogramm sein. Sollte Apple, dessen Barreseven im vergangenen Jahr um rund 40 Milliarden US-Dollar auf nunmehr 121 Milliarden US-Dollar angewachsen sind, im größeren Stil Aktien zurückkaufen, würde das dem Kurs der zuletzt unter Druck geratenen Apple-Aktie auf die Sprünge helfen.

1666796