1177312

iAd-Chef verlässt Apple

18.08.2011 | 07:17 Uhr |

Apples Vice President of Mobile Advertising und damit Kopf des iAd-Programms Andy Miller verlässt das Unternehmen, wie Apple unseren Kollegen von Macworld bestätigte

Miller war im Jahr 2010 zu Apple gestoßen, als der iPhone-Hersteller sein auf das Anzeigengeschäft mit mobilen Geräten spezialisierte Unternehmen Quattro Wireless übernommen hatte und dessen Geschäft in iAd aufgehen ließ. Miller wechselt nun zum Venture-Kapitalisten Highland Capital , der seinerzeit bei der Gründung von Quattro geholfen hatte. Gründe nannten weder Apple noch Miller.

Das mit großen Erwartungen vorgestellte iAd hatte eher einen durchwachsenen Start , potentielle Kunden kritisierten Apples zu starken Einfluss auf Aussehen und Technik der Anzeigen. Mit der Software iAd-Producer bietet Aple seit Dezember 2010 jedoch eine variablere Gestaltungsmöglichkeit für die digitalen Anzeigen. Laut einer Studie von IDC zu gleichen Zeitpunkt, hält das iAd-System einen Marktanteil von 21 Prozent. Seit Anfang 2011 ist iAd auch in Europa und Japan für Anzeigenkunden und App-Entwickler verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177312