964346

Apple im Patent-Fieber: Rechte für "Piles" beantragt

12.02.2007 | 09:00 Uhr |

Ein weiterer Patent-Antrag Apples lädt zu neuen Spekulationen ein.

Mit "Piles", zu Deutsch "Stapel", will sich der Mac-Hersteller die Rechte an einem Ordnungs-System für den Schreibtisch sichern, berichtet die Seite The Register . In der Zusammenfassung für das US Patent & Trademark Office erklärt Apple: "Die Erfindung bietet eine Methode und ein System für die Organisation von Informationen auf einem Computer". Gitta Salomon und andere Apple-Mitarbeiter, die an der Lösung arbeiteten, stellten Piles bereits 1992 auf der CHI (conference for human-computer interaction) vor. Piles sei eine Ergänzung zum Ordner-System, die verwandte Dateien zur Archivierung zusammenfassen könne, erklärt eine Beschreibung von damals das Verfahren. So könne Piles die Stapel grafisch darstellen und Ordnungs-Vorschläge unterbreiten. Der Benutzer habe die Möglichkeit den Dokument-Haufen mit der Option "was wenn" zu sortieren. Inwieweit Apple das Patent in die Praxis umsetzt, ist unklar. Doch zusammen mit der umfassenden Indizierung durch Spotlight und Apples angekündigter Backup-Funktion Time Machine, wäre Piles als interessante Ordnungs- und Sortier-Hilfe denkbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
964346